Veranstaltungsort

Online

Termine

10.08.2022

Veranstaltungszeit

14:00 - 15:30 Uhr

Veranstaltungsnummer

WEB 22-70-44

Teilnahmegebühr

125,00 € | 95,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)
Zum Buchungsformular

Zielgruppen

Betreiber, Betriebsführer, Anwälte und Juristen, Projektierer

Anfang Juli 2022 haben Bundestag und Bundesrat dem neuen EEG 2023 zugestimmt – einem Gesetz, das sich selbst als die „größte Beschleunigungsnovelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes seit seinem Bestehen“ bezeichnet. Zu Beginn des Gesetzgebungsverfahrens versprach das BMWK massive Anstrengungen, um die Stromversorgung bereits bis 2035 nahezu vollständig auf erneuerbare Energien umzustellen. Auch die Rahmenbedingungen für die Solarenergie sollen durch eine Reihe von Einzelmaßnahmen deutlich verbessert werden. Allerdings gab es dabei auf den letzten Metern noch einmal eine ganze Reihe von Änderungen an den vorgesehenen Neuregelungen.

Erhalten Sie in diesem Webinar einen Überblick über die geplanten Neuerungen für die Photovoltaik, die teilweise sofort und teilweise zum 01.01.2023 in Kraft treten werden. Informieren Sie sich über Inhalt und Hintergründe der vorgesehenen Änderungen für die verschiedenen Anlagentypen, angefangen bei der Erhöhung der Ausschreibungsmengen über die Anhebung der Bagatellgrenzen bis hin zu Detailregelungen im Ausschreibungsverfahren.

In diesem Webinar werden u.a. folgende Themen behandelt:

•    Verbesserte Konditionen für Dachanlagen (einschließlich Übergangsregelungen für 2022)
•    Erweiterung der Flächenkulisse für Freiflächenanlagen
•    Neuer Rechtsrahmen für besondere Solaranlagen (Agri-PV, Floating PV, Parkplatz-PV)
•    Stärkung von Bürgerenergieprojekten

Melden Sie sich direkt für diesen Termin an oder alternativ hier für den 28. September.