Veranstaltungsort

Berlin, Courtyard by Marriott Berlin Mitte (Anfahrt)

Termine

24.03.2020 - 25.03.2020

Veranstaltungszeit

10:00 - 17:00 Uhr, 09:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsnummer

VA 20-01-01

Teilnahmegebühr

1.095,00 € | 795,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)
Zum Buchungsformular

Rund 4 GW installierter Leistung an Windenergie werden Anfang 2021 aus der EEG-Vergütung fallen. Bislang bestehen nur für einen geringen Anteil dieser Anlagen Konzepte und Verträge für eine Anschlussvermarktung. Jetzt sollte schnell gehandelt werden, denn ohne Anschlussvermarktung können die Anlagen nicht weiterbetrieben werden und schlimmstenfalls zum Jahreswechsel vom Netz abgeklemmt.

Regulatorischer Rahmen zum Weiterbetrieb

Der Rechtsrahmen für die Vermarktung außerhalb des EEG wird ständig weiterentwickelt und neue Optionen z. B. im Rahmen von Power Purchase Agreements (PPAs) oder der Sektorenkopplung kommen hinzu. Erfahren Sie, welche Möglichkeiten der Gesetzeber für den Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach Auslaufen der EEG-Förderung vorsieht und welche Entwicklungen diesbezüglich zu erwarten sind. Ein besonderer Fokus wird dabei auch auf der kommenden Gesetzgebung seitens der Europäischen Union liegen.

Vermarktungsoptionen – Potenziale und Hypes erkennen

Viele Verschiedene Vermarktungsoptionen werden derzeit diskutiert. Hören Sie, welche Mengenpotenziale Direktvermarkter haben, wann sich der Verkauf an Industriekunden lohnt und wie Ihr grüner Strom in den Verkehrssektor fließen kann. Neben den zu erzielenden Preisen bei den verschiedenen Modellen, klären Sie unsere Expertinnen und Experten auch über deren die Risiken und Herausforderungen auf.

Weiterbetrieb praktisch umgesetzt

Beim Weiterbetrieb gilt es einige Aspekte und Entwicklungen zu beachten, die ggf. in den letzten 20 Jahren für den Betrieb kaum eine Rolle gespielt haben. Informieren Sie sich zu den Anforderungen an Ihre Anlagen, damit diese weiterbetrieben werden dürfen, was bei Mischparks beachtet werden muss und welche Chancen Herkunftsnachweise und Regionalstromkonzepte bieten.

Verschaffen Sie sich jetzt einen aktuellen Kenntnisstand zum Weiterbetrieb von Windenergieanlagen und treffen Sie fundierte Entscheidungen, um zum Jahreswechsel den Weiterbetrieb bestmöglich umzusetzen. Nutzen Sie zudem die Chance, bei einem Abendessen auf dem Berliner Fernsehturm ihre Gespräche zu vertiefen und neue Kontakte zu knüpfen.